Niederelvenich Bild: © Wikipedia Wolkenkratzer
Niederelvenich                                                                                                             Bild: © Wikipedia Wolkenkratzer       

Schwalbenschutz

Niederelvenich ist schwalbenfreundliches Dorf

Der NABU Kreisverband Euskirchen hat den Zülpicher Ortsteil Niederelvenich am Sonntag, 11. Juni, im Rahmen des Dorffestes als „schwalbenfreundliches Dorf“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde erst zum zweiten Mal in NRW verliehen.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel im Kölner-Stadt-Anzeiger

Der Naturschutzgedanke ist in der „IG Niederelvenich Aktiv“ fest verankert. Eine  Gruppe interessierter Mitbürger möchte sich auch für die Bestände der Schwalben einsetzen. Die Schwalben haben unsere Sympathie. Mit ihnen werden viele positive Eigenschaften und Werte verbunden. Sie bringen Glück und wir haben ihr Erscheinen mit der Leichtigkeit und Schönheit des Frühlings und des Sommers verknüpft. Jetzt sind die ersten Schwalben aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt, zuerst die Rauchschwalben, inzwischen sind mancherorts aber auch schon Mehlschwalben angekommen.

Schwalben willkommen heißen

Ohne Schwalben könnten unsere Sommer sehr trüb aussehen für alle Naturliebhaber und Menschen, die mit Achtsamkeit den Sommer und die Natur erleben wollen. Damit uns auch in Zukunft Schwalben im Sommer mit ihren Flugkünsten und ihrem Gezwitscher erfreuen, ist es leider inzwischen notwendig, sie zu unterstützen und einige Vorbereitung zu treffen, um sie willkommen zu heißen.

Die Bestände der Schwalben, das sind bei uns im Wesentlichen die Rauchschwalben und Mehlschwalben, gehen schon seit Jahren stark zurück. Die Entwicklung hat sich leider in den letzten Jahren noch beschleunigt.

Das hat verschiedene Ursachen. So nehmen seit Jahren die Insekten in unserer Natur stark ab. Das betrifft nicht nur die Schwalben, aber diese eben in besonderem Maße, weil sie reine Insektenfresser sind. Die Ursache ist vor allem in der immer intensiveren Nutzung der Natur durch den Menschen zu suchen, insbesondere  durch die immer intensivere Landwirtschaft und den Landverbrauch für Straßen, Siedlungen und Industriegebiete. Zum anderen gehen immer mehr Brutplätze verloren, in den Stallungen und an Gebäuden, in der Landwirtschaft, oft durch übertriebene Hygienemaßnahmen und Sauberkeitsansprüche. Aber auch das Nestbaumaterial geht den Schwalben aus, sie finden keine Lehmpfützen mehr, um ihre Nester zu bauen.

NABU Euskirchen zeichnet schwalbenfreundliche Häuser aus

Schon seit vielen Jahren zeichnet der NABU-Euskirchen schwalben-freundliche Häuser und deren Besitzer für ihr Engagement zum Schutz der Schwalben aus, und gibt Ratschläge, wie man Verunreinigungen durch Kot vermeiden oder begrenzen kann, wie man Schlammpfützen anlegt oder Nisthilfen anbringt.

Aber mal  ehrlich, Schwalben brüten bei uns im Wesentlichen von April/ Mai bis Juli/ August. In dieser Zeit erfüllen sie eine wichtige Aufgabe in der Natur und erfreuen uns Menschen, sie bringen uns sogar Glück, so heißt es.. Dafür sollten es uns wert sein, Schwalben zu unterstützen. Deshalb sollten wir sie willkommen heißen!

In Niederelvenich gibt es bereits 3 Häuser, die als „schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet sind. Die stolzen Besitzer sind Klaudia und Axel Dulz, Claudia und Jürgen Fleger sowie Sandra und Klaus Barbier.

Es besteht die Hoffnung, dass noch viele weitere Häuser ausgezeichnet werden können.

So kann man einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer  Schwalben  leisten und diese schönen Flugkünstler in unserer Kulturlandschaft erhalten. Die Naturschutzmacher vom NABU Euskirchen helfen gerne weiter. Rat erhalten Sie beim NABU, auf der Homepage www.nabu-euskirchen.de , oder telefonisch beim NABU  Tel.: 02443 90 488 19 (Uwe Wedegärtner)

WetterOnline
Das Wetter für
Niederelvenich
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© niederelvenich.de